Sport-Check für die 2. Schuljahre

Am Montag fand der sportmotorische Test in Zusammenarbeit mit dem KreisSportBund Viersen in unserer Turnhalle an der Hülser Straße statt.

Die Kinder der Drachen– und der Erdmännchenklasse wurden von Imke, Dominik und Alex begrüßt, die den Check gemeinsam mit den Kindern an diesem Tage in jeweils drei Kleingruppen durchführten.

An insgesamt acht verschiedenen Stationen konnten die Kinder ihr Können unter Beweis stellen.

 

Beim 10m-Sprint wurde mit professionellen Lichtschranken gemessen.

Zu Beginn stand der 10m-Sprint auf dem Programm, der zweimal absolviert werden durfte. Die genaue Zeit wurde per Lichtschranke gemessen.

 

Diese Übung war die schwierigste an diesem Morgen.

Danach ging es weiter zur Station Ball-Beine-Wand. Dabei bückten sich die Kinder vorne über und sollten den Ball durch die Beine über den Pfeil an der Wand werfen. Idealerweise sollte der zurückprallende Ball sofort oder nach dem Auftippen wieder gefangen werden. Das war eine ganz schon schwierige Aufgabe.

 

Beim Hindernislauf war der volle Einsatz gefragt.

Weiter ging es mit einem kleinen Hindernislauf. Dabei musste man dreimal zu einer Matte laufen, durch das Kastenteil kriechen, über den Kasten zurückspringen und eine kleine Glocke läuten. Dominik hat die Übung den Kindern einmal vorgemacht.

 

Hier kam es nicht nur auf Kraft, sondern auch auf die richtige Technik an.

Anschließend stand das Medizinballstoßen auf dem Programm. Dabei wurde ein kleiner Medizinball mit beiden Armen nach vorne weggestoßen. Dabei sollte eine möglichst große Weite erzielt werden.

 

Mit Schwung möglichst weit springen

Jetzt ging es zum Standweitsprung.

 

40 Sekunden können sehr lang sein ...

Die Sit-Ups, die als nächstes an die Reihe kamen, waren die anstrengendste Übung des Tages. 40 Sekunden lang konnten die Kinder zeigen, was in ihren Bauchmuskeln steckt!

 

Wie gelenkig bin ich?

Dafür ging es bei der letzten Einzelübung wieder etwas gemächlicher zu. Bei der Rumpftiefbeuge mussten die Kinder zeigen, wie weit sie sich mit gestreckten Beinen und ohne Schwung nach vorne beugen können.

 

Beim Dauerlauf wurde noch einmal Gas gegeben.

Den Abschluss des Sport-Checks bildete der 6 Minuten-Lauf. Ziel war es, eine möglichst lange Strecke in der vorgegebenen Zeit zurückzulegen.

 

Am Ende waren alle geschafft aber glücklich.
Wir freuen uns schon auf den Re-Check im vierten Schuljahr!