Untertischbuch

Im Rahmen der Leseförderung hat jedes Kind ein sogenanntes Untertischbuch. In dieser Lektüre darf es nicht nur während der allgemeinen Lesezeit lesen, sondern auch während der Freiarbeit oder falls es die aktuelle Arbeitsaufgabe bereits beendet hat.

Untertischbuch

Die Untertischbücher wählen die Kinder interessenbezogen, dem Lesestand entsprechend aus. Sie stammen aus der Klassen- oder Stadtbücherei oder werden von Zuhause mitgebracht.